.
.

Pilotprojekt zur Erprobung sicherer, autonomer Systeme startet im Januar mit 3D-Kartierung von Berlin

Damit Fahrzeuge und Roboter in einer vernetzten und intelligenten Stadt autonom navigieren können, müssen verlässliche 3D-Daten der Umgebung in Echtzeit zur Verfügung stehen. Hierfür braucht es neuartige 3D-Karten, die Artisense nun im Rahmen eines Pilotprojekts zusammen mit Industriepartnern entwickelt. Eine Flotte von zehn Fahrzeugen kartografiert dafür ab Januar 2019 im Rahmen des Projekts in einem Zeitraum von mehreren Wochen den öffentlichen Raum im Großraum Berlin. Die Fahrzeuge sind mit einfachen, handelsüblichen Kameras und Sensoren bestückt. Mit Hilfe der neuartigen 3D-Karte wollen Artisense und die Projektpartner der Vision der „Smart City“ mit sicheren autonomen Systemen ein Stück näher kommen. Der Schutz von Persönlichkeitsrechten genießt dabei höchste Priorität.